Liebe Nutzerinnen und Nutzer des BBS-BSCW im NIBIS, 

https://bbs-bscw.nibis.de/


die Datenschutzverordnung (DSGVO), die seit dem 25.05.2018 in Kraft ist, ist  scheinbar ubiquitär. Die Nachrichten sind voll davon. Grund genug für diese Zeilen als Erläuterung. Bitte nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, danke!

Der BBS-BSCW im NIBIS wird seit nun 20 Jahren von mir neben vielen anderen Aufgaben betreut, seit ein paar Jahren unterstützt mich Kollege Brandstäter von der BBS 1 Uelzen. BBS-BSCW wird im NIBIS gehostet und dort professionell technisch administriert, die Daten liegen also in der „NIBIS-Cloud“ unter sicheren Bedingungen.

Es sind aktuell 5925 Nutzer registriert, das sind BBS Lehrkräfte und deren Kooperationspartner im Umfeld der beruflichen Bildung. Schwerpunkt der Kooperation dürfte die Verbesserung des Qualitätsbereiches „Bildungsangebote gestalten“ sein. Täglich besuchen mehr als 800 dieser Nutzer den BBS-BSCW, als Spitze sind aktuell ca. 1.300 Nutzer in fast 1.800 Arbeitsgruppen gleichzeitig im System „unterwegs“. Ca. 220 Gigabyte Dokumente aller Art sind entstanden und in geschlossenen Gruppen nur für die jeweiligen Gruppenmitglieder nutzbar.  Es gibt keinen „Großen Bruder“, der in die Daten schauen kann ohne dabei selbst im Sinne der BSCW Datenschutzerklärung (DSE) „Spuren“ zu hinterlassen. 
Damit ist der BBS-BSCW m. K. das größte zugangsgeschützte Einzelsystem zur Kooperation und Kollaboration im NIBIS.
Gruppen können innerschulisch oder über mehrere Schulen zusammenarbeiten, die Internet gestützte Kooperation unter BBS-Lehrkräften ist so stabil und vertraulich möglich. Über die Gruppenmitgliedschaft entscheiden die Gruppen, das wird nicht zentral von mir geregelt. Die Erstregistrierung erfolgt über so genannte „Schuladmins“, das sind besondere Nutzer, die neue Nutzer in den BSCW einladen dürfen.  Ist man/frau erst einmal registriert, kann man /frau beliebige Gruppen bilden. dazu muss man eingeladen werden oder selbst einladen. Eine zentrale Gruppenverwaltung erfolgt nicht.

Schüler gehören nicht in den BBS-BSCW, er ist nur für Lehrkräfte und deren Kooperationspartner zu nutzen.

Was heißt das für Ihre -schützenswerte- Mitarbeit im BBS-BSCW? Ich will dies kurz erläutern und Ihnen Schritte aufzeigen, die Ihre Mitarbeit betreffen:

a)	Gibt es eine DSGVO-konforme Datenschutzerklärung für den BSCW?
Ganz aktuell, siehe hier: 

https://bbs-bscw.nibis.de/pub/Datenschutzerkl%C3%A4rung-BSCW.pdf

b)	Sie haben diese Mail erhalten, obwohl sie seit Jahren den BBS-BSCW nicht (mehr) nutzen?
Im BBS-BSCW sind sie dauerhaft registriert nach ihrer Erstanmeldung, auch wenn das einige Jahre zurückliegt. Eine zentrale Löschung der Nutzer erfolgt zurzeit nicht, sie können ihren Account aber selbst löschen, siehe b).

c)	Sie wollen Ihren Account dauerhaft löschen, weil sie im „Un“-Ruhestand sind oder den Schuldienst verlassen haben oder einfach keinen Anwendungsbereich mehr sehen?
Folgen sie den Hinweisen: 
http://bbs-bscw.nibis.de/pub/bscw.cgi/12799283

d)	Sie kennen ihr Zugangspasswort oder ihren Benutzernamen nicht mehr?
Folgen sie den Hinweisen: 
https://bbs-bscw.nibis.de/pub/bscw.cgi?op=chpwd

e)	Sie haben eine neue Mail-Adresse, der BSCW kennt sie aber nicht?
Folgen Sie den Hinweisen: 
http://bbs-bscw.nibis.de/pub/bscw.cgi/982295

f)	Sie kennen ihren „Schuladmin“ für den BBS-BSCW nicht?
Folgen Sie den Hinweisen: 

http://bbs-bscw.nibis.de/pub/bscw.cgi/d11104943/BBS_BSCW_Schuladminliste_CAMPUSLIZENZ-aktuell.pdf


g)	Sie haben eigene Seiten im BSCW für die „ganze Welt“  freigeschaltet?
Grundsätzlich sind sie selbst(!) dafür verantwortlich, wer in ihren Gruppen mitarbeitet und wer die Inhalte sehen darf.
 
Wenn Sie den Nutzer „anonymous“ in ihre Gruppe eingeladen haben, dann ist der Inhalt ohne Zugangspasswort für jedermann sichtbar, prüfen Sie bitte ggf. ihre Inhalte und löschen Sie diese ggf. oder laden Sie den „anonymous“ wieder aus. Alle (welt-)öffentlichen Seiten sehen Sie hier, lesen kann das jede/jeder.:

https://bbs-bscw.nibis.de/pub/bscw.cgi/4

Zur Bearbeitung der von ihnen zugewiesenen Nutzerrechte und ihrer Inhalte müssen sie sich einloggen unter:

https://bbs-bscw.nibis.de/bscw/bscw.cgi/4

h)	Sie haben viele Fragen zu BSCW, die hier nicht beantwortet wurden?
Folgen Sie den Hinweisen: 

http://bbs-bscw.nibis.de/pub/bscw.cgi/544361

i)	Wie fing BSCW eigentlich an?
1998-2001, als Begriffe wie „blended learning“ und „Kollaboration“ noch in den Kinderschuhen stecken, starteten 40 Lehrkräfte aus den BBS eine internetgestützte Fortbildung im BSCW, siehe

https://bbs-bscw.nibis.de/pub/bscw.cgi/d134610/index.html

Diesen „Ur-Nutzern“ gebührt mein besonderer Dank. Sie haben den BSCW in den Schulen und Studienseminaren so erfolgreich verankert.

Sollten sie mit mir oder Herrn Brandstäter Kontakt aufnehmen wollen, nutzen Sie bitte die Mailadresse

bbs-bscw(ät)nibis.de

die Beantwortung wird sicher ein wenig dauern…

Vielen Dank für Ihr Verständnis und weiter viel Erfolg mit dem BBS-BSCW 
Sonnige Tage …und etwas Regen wünscht 
ihr 
Bernd Strahler, 26.05.2018